Martin-Luther-Schule - Städtische evangelische Grundschule - Sternstr.43-45 - 41460 Neuss - Telefon : 0 21 31 / 27 79 11

Aktionen

  • Wir trainieren für den Sommernachtslauf

    Lauftraining
    Freitagnachmittags kann man ab sofort wieder eine fröhliche Truppe trainierender Kinder im gelben T-Shirt beobachten:

    Die Kinder unserer Martin-Luther-Schule bereiten sich auf den Neusser Sommernachtslauf vor. Ganz aktiv machen in diesem Jahr wieder einige Eltern mit, bieten den Kindern zunächst ein kleines Aufwärmtraining an, meistens in Form von „Fang-Spielen“, danach bereiten Staffelläufe auf den letzten Teil vor. Besonders motiviert sind unsere Kinder, wenn es darum geht, gemeinsam mit den Klassenkameraden ein- bis zweimal die große Runde im Stadion zu schaffen.

    Wie so oft findet das Training bei herrlichem Sonnenschein statt und auch die begleitenden Eltern genießen das Zusammentreffen in zwangloser, entspannter Vor-Wochenendatmosphäre.

    Hier ein paar Eindrücke!

  • Ons Nüss HELAU...

    Helau
    ...wenn das mehr als 200 Kinder, Lehrerinnen, Erzieherinnen und Besuchereltern fröhlich und ausgelassen jubeln, kann man ja nur gute Laune bekommen! Und die hatten alle am Altweiberdonnerstag!

    Nach den Feiern in den Klassen. bei denen gemeinsam gespielt, gebastelt und Süßigkeiten-Buffetts geplündert wurden, trafen sich auch dieses Jahr wieder alle in der Turnhalle, um noch einmal gemeinsam zu feiern und Spaß zu haben. Eine buntes Treiben war es aus Fantasiewesen, Polizei, FBI und Agenten, verschiedenen Tieren, Clowns und vielen anderen fantaasievoll gekleideteten Kindern und Erwachsenen. Der Höhepunkt unserer Karnevalsfeier war natürlich auch dieses Jahr der Besuch der blauen Fünkchen und des Kinderprinzenpaares. Prinz Leon I. und Celina I. begrüßten uns mit einer Rede und verliehen sogar Orden. Wie es sich gehört gab es dazu auch das ein oder andere Bützchen... Die blauen Fünkchen begeisterten mit schwungvollen Tänzen und wurden von unseren Kindern mit donnerndem Applaus belohnt.

    Auch wir versuchten uns danach mit einem gemeinsamen Tanz und einer abschließenden Polonaise. Sehr erfolgreich übrigens!

    Viel zu schnell ging der Vormittag um und alle waren sich einig: Es war ein tolles Gemeinschaftserlebnis mit viel Freude und Spaß!

    Martin-Luther-Schule HELAU!

    Und hier kann man uns beim Feiern sehen...

  • Der Rotary-Club schenkt jedem Kind ein Buch

    Leseförderung
    Die Förderung der Lesekompetenz junger Menschen ist dem Rotary Club ein Herzensanliegen. Daher unterstützt der Rotary Club seit vielen Jahren kontinuierlich eine Vielzahl unterschiedlicher Projekte zur Leseförderung. Auch die Martin-Luther-Schule freute sich sehr über tolle Bücher für jedes Kind aus den Klassen 2 – 4, sowie das Begleitmaterial für die Lehrer zum Einsatz im Deutschunterricht.

    Nicht für jedes Kind ist es selbstverständlich, zuhause über abwechslungsreichen und kindgerechten Lesestoff zu verfügen. Für manche Kinder ist dies sogar ihr erstes eigenes Buch. Das wussten auch unsere Klassensprecher, die gemeinsam mit Herrn von Hartz vom Rotary Club über ihre Lesegewohnheiten sprachen, von dem Leseerlebnis berichteten und sich persönlich bei dem Schenker bedanken konnten.

    Dank des Rotary Clubs haben nun alle Zweitklässler das Buch „Hanno malt sich einen Drachen“ bekommen, die Drittklässler freuten sich über „Hamsteralarm“ und die Viertklässler sind gespannt auf „Der Dieb im Schrebergarten“.

    Herzlichen Dank sagen alle Kinder und Lehrerinnen der Schule!

  • Päckchen für Rumänien

    Rumaenien
    Viele unserer Kinder haben auch in diesem Jahr wieder fleißig Päckchen gepackt.

    Diese werden zusammen mit vielen anderen Geschenken Ende November auf einen Sattelschlepper geladen und zu den Kindern in Rumänien gebracht. Wie viele Pakete dieses Jahr in Neuss zusammen gekommen sind, konnte man letzten Samstag auf dem großen "Weihnachtspäckchen- Berg-Besichtigungsfest" sehen - und es war ein wirklich beeindruckender Berg!

    Danke an alle Kinder, die ein Päckchen gepackt haben! Die Kinder in Rumänien werden sich sicher freuen!

    Und hier ein paar Eindrücke vom Päckchenberg...

  • Bücher für alle Kinder

    Bücher
    Am Montag hatten wir Besuch vom Rotary Club. Herr Dr. Lodde und Herr Paul waren bei uns und haben uns von der Arbeit des Rotary Clubs erzählt. Sie hatten eine große Überraschung für alle Kinder dabei:

    Jedes Kind hat ein Buch geschenkt bekommen, was es in der Klasse lesen und dann auch mit nach Hauise nehmen darf!

    "Lesen ist wichtig und macht viel Spaß. Das sollten wir Erwachsenen unbedingt unterstützen" - so die Botschaft von unseren Besuchern. 

    Vielen Dank dem Rotary Club!

    Hier ein paar Eindrücke...

  • Spiele, Spiele, Spiele

    Danke
    Unser Förderverein ist super! Ohne ihn wäre Vieles an unserer Schule nicht möglich!

    Und jetzt gab es wieder eine tolle Überraschung für uns:

    Es gab viele neue Spiele für die Klassen und auch das Spielzeug im Spielehaus wurde wieder aufgestockt. Alle Kinder und Lehrer freuen sich sehr!

    Danke an den Förderverein!

     

  • Päckchen für Rumänien

    Rumaenien
    Rumaenien

    Auch in diesem Jahr wurden wieder fleißig Päckchen für Kinder in Rumänien gepackt. Leider waren es ein paar weniger als in den Jahren zuvor. Aber letzte Woche konnten sich mehrere Lastwagen mit rund 6500 Päckchen aus ganz Neuss auf den Weg nach Rumänien machen.

    Eine schöne und wichtige Tradition und im nächsten Jahr sind wir wieder dabei!

    Danke an alle Spender!

  • Danke für die neuen Toiletten!

    Danke
    Seit Beginn des Schuljahres gibt es bei uns einige neue Toiletten. Dafür haben sich Kinder der Tigerklasse 2a im Namen aller Kinder und Erwachsenen mit individuellen Briefen beim Bürgermeister Herrn Rainer Breuer bedankt.

    Hier ein paar Fotos von den neuen, modernen Toiletten und Briefe der 2a... 

  • Besuch aus Indien

    Shishu_Mandir
    Alle waren aufgeregt - und das hatte auch seinen Grund: Schließlich bekommt man ja nicht oft Besuch aus Indien.

    Seit 2004 hat die MLS ein Patenkind - Anushka. Wir untestützen sie mit unseren Spenden, damit sie in der Schule der Hilfsorganisation Shishu Mandir in Indien zur Schule gehen kann und gut versorgt wird. Und genau aus dieser Schule kam unser Besuch: Der Leiter der Schule und zwei Lehrerinnen waren bei uns und haben sich angeschaut, wie der Unterricht in Deutschland ist und wie unsere Kinder arbeiten. Natürlich gab es auch eine feierliche Begrüßung in der Aula mit Ansprachen und unserem gemeinsamen Lied "Wir sind Kinder einer Welt". Frau Mundhra, die die Organisation ins Leben gerufen hat, berichtete sehr eindrücklich von dem Leben der Kinder dort und beantwortete viele Fragen. Danach besuchten unsere indischen Gäste den Unterricht in verschiedenen Klasssen. Sie waren sehr beeindruckt mit welcher Ruhe, mit wie viel guter Laune und Hilfsbereitschaft wir miteinander arbeiten und wie selbständig unsere Kinder sind. Im anschließenden Austausch zwischen den deutschen und indischen Lehrern bekamen beide Seiten viele neue Einblicke und Impulse. Es war sehr, trotz der großen Entfernung in persönlichen Kontakt zu treten und unserer Patenaktion ein Gesicht zu geben.  

  • Spielenachmittag an der MLS 2015

    Spielenachmittag an...
    Unser Spielenachmittag: Ein voller Erfolg

    Endlich war es soweit: Am 24. 04.15 fand wieder ein Spielenachmittag bei uns an der Martin-Luther-Schule statt. Schon Tage vorher fieberten die Kinder diesem Ereignis entgegen und brachten nach und nach ihre Lieblingsspiele mit in die Schule. Pünktlich um 15 Uhr strömten dann am Freitag die Schüler mit ihren Eltern in die Klassen. Einige Kinder schnappten sich mit ihren Freunden oder Eltern gezielt ein Spiel und legten sofort begeistert los, andere schnupperten zunächst in allen Klassen auf der Suche nach dem richtigen Spiel. So groß wie die Begeisterung der Kinder und Eltern war auch die Auswahl der mitgebrachten Gesellschaftspiele. Ob S.O.S Affenalarm, Voll in Fahrt, Jenga oder Wer wird Millionär?

  • Anushka, das Patenkind der MLS

    Anushka, das Patenki...
    Anushka lebt in  Indien. Sie ist das Patenkind der Martin-Luter-Schule.

    Am Donnerstag, den 16.4.2015 bekamen die Schülerinnen und Schüler der Martin-Luther-Schule Besuch von Frau Hella Mundhra. Frau Mundhra, eine deutsche Ärztin,  ist die Gründerin und Initiatorin des 1983 gegründeten Hilfsprojekts „Shishu Mandir“ in Bangalore, Indien. Dieser Verein kümmert sich um arme und vernachlässigte Kinder aus den Slums der Großstadt und den umliegenden Dörfern.

    In einer Aula-Versammlung erfuhren unsere Schulkinder zunächst durch eine persönliche Ansprache und – noch eindrücklicher -  durch einen Film über das Leben von gleichaltrigen Kindern in Indien. Aufgrund großer Armut und familiäre Missstände, wie Aggression und Alkoholismus, sind viele Kinder verwahrlost und zum Teil stark traumatisiert.

  • AG Kinderrechte an der MLS

    AG Kinderrechte an d...
    Kinderversammlung mit dem Bürgermeister Herrn Napp am 17.03.2015 in der Münsterschule

    „ Lieber Herr Bürgermeister, wir wünschen uns neue Spielgeräte für unseren Schulhof!“  …und „Wann werden eigentlich unsere alten Schultoiletten renoviert?“

    Diesen und anderen Fragen stellte sich Herr Bürgermeister Napp am Dienstag, den 17. März 2015 in der Aula der Münsterschule den anwesenden Schülerinnen und Schülern.

  • Fit und gesund

    Fit und gesund
    Fit und gesund sein – das möchte jeder! Was wir dafür brauchen? Vor allem auch eine gesunde Ernährung. Mit diesem Thema beschäftigt sich gerade die Klasse 3b. Einmal in der Woche kommt sogar eine richtige Expertin und arbeitet mit uns. Wir erfahren, was eine vollwertige Ernährung eigentlich ist, wie unser Getreide aufgebaut ist und warum Vollkorn so wichtig für unsere Gesundheit ist.

  • 88 Päckchen für Rumänien 2014

    88 Päckchen für Rumä...
    Die Weihnachtspäckchen-Hilfsaktion der Martin-Luther-Schule war auch in diesem Jahr  wieder ein voller Erfolg.

    Es wurden 88, wundervoll verpackte Päckchen  für rumänische Kinder gespendet und der letzte Abgabetermin war ein Knüller. Am Freitag, 28.11.2014 brachten noch viele Kinder Päckchen mit, der Berg mit den Geschenken wurde immer höher und höher. Einen herzlichen Dank an alle Kinder und Eltern für dieses Engagement.